Kontakt
Zahnimplantate
FOCUS-Siegel

Zahn­implantate in Herne

Wenn man etwas verliert, lernt man es erst richtig zu schätzen. Das gilt auch für Zähne.

Zähne dienen nicht nur der Nahrungsaufnahme, sie sind auch eine Visitenkarte. Wer sie verliert, wünscht sich selbstverständlich einen guten, komfortablen und schönen Ersatz. Dank moderner Implantologie können wir Ihnen heute zu dauerhaften neuen Zähnen verhelfen, die sich wie Ihre eigenen anfühlen und auch so aussehen.

Implantate sorgen für ein Optimum an natürlichem Tragekomfort, Funktion und Ästhetik. Immer mehr Menschen entscheiden sich daher für Implantate anstelle von herausnehmbaren „Dritten“.

Was sind Implantate?

Implantate sind Hightech-Schrauben aus Titan, einem speziellen, sehr verträglichen Metall. Sie ersetzen die natürliche Zahnwurzel und werden im Kiefer fest verankert. Anschließend lassen sich darauf Kronen und Brücken befestigen. Man spricht von implantatgetragenem Zahnersatz.

Vorteile von Implantaten:

  • Sie haben festen Biss und können alles essen.
  • Sie spüren keinen Unterschied zu Ihren natürlichen Zähnen.
  • Implantatgetragener Zahnersatz ist ästhetisch und wirkt wie ein echter Zahn.
  • Das Beschleifen benachbarter Zähne wird vermieden, somit gibt es keinen Verlust natürlicher Zahnhartsubstanz.
  • Sie erhalten eine zusätzliche vollwertige Zahneinheit.
  • Auf Prothesen kann verzichtet werden.
  • Zahnlose Patienten können wieder mit festsitzenden Zahnersatz versorgt werden.
  • Vorhandene „wackelige“ Prothesen lassen sich wieder befestigen.

Eine Lösung mit vielfältigen Möglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten von Implantaten sind vielfältig. So kann ein Implantat direkt einen einzelnen Zahn ersetzen. Bei Verlust von mehreren Zähnen sind auch Brückenkonstruktionen möglich. Auch zur Unterstützung von Prothesen sind Implantate bestens geeignet. Gerade im zahnlosen Unterkiefer können vier Implantate zu einem vollständig veränderten Lebensgefühl führen. Grundsätzlich gibt es in der Implantologie keine Grenzen. Auch zahnlose Patienten können durch Zahnimplantate wieder mit festsitzenden Zähnen versorgt werden.

Die Implantologie ist eine Kernkompetenz unserer Praxis. Anspruchsvolle und stetige Fort- und Weiterbildung sind für uns Grundvoraussetzung, um Ihnen eine hochwertige implantologische Versorgung zu ermöglichen.

Dr. Moritz Boeddinghaus ist Fachzahnarzt für Oralchirurgie mit zertifiziertem Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie. Er wurde von den implantologischen Fachgesellschaften DGI und BDO zertifiziert und hat außerdem ein hochanerkanntes Zusatzstudium absolviert, das er Ende 2021 mit dem akademischen Grad „Master of Oral Implantology & Periodontology“ abschließen wird. Zudem ist er Mitglied verschiedener implantologischer Fachgesellschaften.

Herr Dr. Dirk Boeddinghaus ist ebenfalls Fachzahnarzt für Oralchirurgie mit zertifiziertem Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und Mitglied verschiedener implantologischer Fachgesellschaften. Mit seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Implantologie kennt er besonders schonende Vorgehensweisen – auch bei komplizierten Diagnosen.

Im persönlichen Gespräch erarbeiten unsere Fachzahnärzte gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Lösung. Auch über den Ablauf der Behandlung informieren sie Sie gern.

Mithilfe der computergestützten 3D-Implantatnavigation kann die Implantation in unserer Praxis ab Anfang 2022 noch sichererer, oft mit noch ästhetischerem Ergebnis und für Sie als Patienten schonender und komfortabler erfolgen. Die Implantation wird dabei schon vor der Behandlung anhand einer 3D-Darstellung Ihres Kiefers virtuell am Monitor durchgeführt.

Gegebenenfalls kommen bei der Behandlung zwei Sonderformen im Ablauf infrage: die Sofortimplantation und die Sofortversorgung.

Bei einer Sofortimplantation wird das Implantat direkt nach Entfernung eines Zahnes (in derselben Sitzung) eingesetzt. Das hat unter anderem den Vorteil, dass das Knochenfach und die Weichgewebe (z.B. das Zahnfleisch) weitgehend erhalten bleiben. Diese würden sonst durch natürliche Um- und Abbauprozesse zurückgebildet – was bei einer späteren Zahnersatzbehandlung von Nachteil sein kann.

In einigen Fällen ist darüber hinaus eine Sofortversorgung des Implantates möglich: Hierbei wird das eingesetzte Implantat an demselben Tag mit dem dazugehörigen Zahnersatz (z. B. einer Einzelkrone oder fest verankerten Prothese) versorgt – ohne die sonst übliche mehrmonatige Einheilphase des Implantats, ohne herausnehmbares Provisorium. Der Eingriff zum Einsetzen der Implantate ist zudem sehr schonend.

Ist bei Ihnen zunächst zu wenig Knochensubstanz vorhanden, können wir an den betreffenden Stellen Kieferknochen wiederaufbauen. Unsere Aufbauverfahren: Sinuslift (intern, extern) und Knochenblock (Kieferkammaufbau).

Den Knochenaufbau führen wir immer in Kombination mit dem innovativen „PRF-Verfahren“ (mit patienteneigenen Wachstumsfaktoren) durch. Damit fördern wir die Knochenheilung.

Regelmäßige Implantatprophylaxe: Wir möchten, dass Sie ein Leben lang Freude an Ihren Implantaten haben. Dafür empfehlen wir Ihnen eine gründliche Mundpflege und die regelmäßige Implantatprophylaxe in unserer Praxis. Ein Service sind unsere Pflegehinweise für Ihre Zahnimplantate.

Lassen Sie sich von uns beraten. Das Beratungsgespräch ist für Sie selbstverständlich unverbindlich.

Mehr Informationen zu Implantaten erhalten Sie in der Infowelt.